FAQ

Für wen ist Pflegedeutsch?

Alle Angebote von Pflegedeutsch richten sich an Pfleger:innen, die in Deutschland arbeiten oder in der Zukunft dort arbeiten wollen.

Du bist hier genau richtig, wenn du…

  • bereits das Niveau B1 hast (oder höher).
  • deinen Wortschatz rund um die Pflege vergrößern möchtest.
  • lernen möchtest, erfolgreich mit Patienten und Kollegen auf Deutsch zu kommunizieren.
  • eine Sprachprüfung (zum Beispiel den Goethe-Test Pro Pflege) oder die Anerkennungsprüfung vorbereitest.

Was kann ich mit Pflegedeutsch lernen?

Alle Angebote von Pflegedeutsch helfen dir dabei, deine Deutschkenntnisse für den Beruf als Pfleger:in zu vertiefen. Du kannst zum Beispiel wichtiges Fachvokabular (Wörter für die Pflege) lernen. Oder wie man einen Pflegebericht schreibt. Und du kannst lernen, richtig mit Patienten und Kollegen zu sprechen. Außerdem kannst du Hilfe bekommen, wenn du eine Sprachprüfung (Niveau B2, zum Beispiel der Goethe-Test PRO Pflege) oder die Anerkennungsprüfung vorbereitest. Alle Angebote von Pflegedeutsch findest du hier.

Kann ich mit den Angeboten von Pflegedeutsch auch lernen, wenn mein Niveau niedriger ist als B1?

Nein, das empfehle ich dir nicht. Du solltest bereits einigermaßen gut Deutsch verstehen und Deutsch sprechen, bevor du mit Pflegedeutsch anfängst. Wenn dein Niveau zurzeit niedriger ist als B1, dann empfehle ich dir Folgendes: Verbessere zuerst dein Deutsch ganz allgemein (Wortschatz, Grammatik, Aussprache, Verständnis, Sprechen). Und wenn du das Niveau B1 erreicht hast, dann komme wieder und lerne Pflegedeutsch 😉

Was ist, wenn ich mein Niveau nicht kenne?

Wenn du gerne mit den Angeboten von Pflegedeutsch lernen möchtest, aber nicht weißt, ob du bereits das Niveau B1 hast, dann melde dich gerne bei mir. Ich kann dir helfen, dein Niveau zu erfahren.

Lerne ich bei Pflegedeutsch den Beruf des Pflegers/der Pflegerin?

Nein. Pflegedeutsch ist keine Berufsausbildung oder Fortbildung. Bei Pflegedeutsch lernst du die Sprache – also das Deutsch, das du für Pflegeberufe brauchst. In manchen Angeboten bekommst du auch Tipps, wie du die Arbeit als Pfleger:in in Deutschland zu machen hast (zum Beispiel wie man einen Pflegebericht schreibt etc.). Aber die Angebote von Pflegedeutsch sind kein Ersatz für eine Ausbildung oder Fortbildung als Pfleger:in. Du bist der Experte für die Pflege, ich bin der Experte für die deutsche Sprache.

Bietet Pflegedeutsch auch Prüfungen und Zertifizierungen an?

Nein. Alle Angebote von Pflegedeutsch sind nur für deine persönliche Fortbildung und Vorbereitung. Du bekommst keine Zeugnisse und keine Bescheinigungen über Qualifikationen.

Wer ist Britta?

Ich bin Deutsche, aber ich lebe in Frankreich. Deutsch ist meine Muttersprache, ich habe Deutsch an der Universität Trier studiert und eine Fortbildung am Goethe-Institut gemacht („Deutsch als Fremdsprache unterrichten“). Seit 2019 helfe ich Lernenden, ihr Deutsch zu verbessern – darunter auch viele Pfleger:innen. Willst du noch mehr über mich wissen? Dann klicke hier.

Wie kann ich Britta kontaktieren?

Schreib mir einfach eine E-Mail an britta@pflegedeutsch.com !

Newsletter

Der Newsletter von Pflegedeutsch.

Wichtige Wörter für die Pflege, aktuelle Podcastfolgen und interessante Lesetipps – all das bekommst du im Pflegedeutsch-Newsletter.

Er erscheint jeden Dienstag und jeden Donnerstag und ist kostenlos.